Erfolgsmessung neuer Versorgungsformen

Betriebswirtschaftliche Analyse der Versorgungsroutine.

Erfolgsmessung neuer Versorgungsformen

Im Rahmen der Evaluation neuer Versorgungsformen gewinnt die betriebswirtschaftliche Perspektive insbesondere aufgrund selektiver Verträge zwischen Krankenkassen und Leistungserbringern an Bedeutung. Nach Vertragsabschluss wird zur Erfolgsmessung eine Bewertung im Hinblick auf die Fortführung der Verträge und die Kalkulation von Vergütungsbestandteilen erforderlich.

Sowohl Krankenkassen als auch Leistungserbringer haben ein Interesse an einer Erfolgskontrolle der abgeschlossenen Verträge. Im Idealfall schaffen die Vertragsstrukturen eine Harmonisierung beider Perspektiven, so dass der Erfolg anhand einer gemeinsamen Evaluierung und folgenden Bewertung ermittelt werden kann.